neueste Fotos

neueste Fotos: www.flickr.com/maddiontour

Dienstag, 26. Januar 2010

3 monate rum und jetzt?

moin,

ja hier sind irgendwie schon 3 monate rum. nicht zu fassen... war aber ganz nett bisher. ;)
bis auf, dass ich seit zwei monaten auf ein wichtiges paket warte. langsam hasse ich die newzealand post :)
in meinem kopf ist es wie letzte woche, dass ich angekommen bin. der festpalltenplatz und die vielen blogeinträge deuten aber doch auf einen längeren aufenthalt hin :) 2 punkte auf der svenni todo list fehlen noch. coromandel und heaphy track. das wird noch gemacht!

in den letzten 3 wochen hab ich mal eben über 4000km abgerissen und somit die ganze nordinsel abgereist. ich war fast jeden tag an einem anderen ort und hab einige leute kurz mitgenommen und viel neue getroffen. grüße an sacha :) war teilweise ein ziemliches gehätze, aber hat sich auf jeden fall gelohnt.


mal eben nordinsel auf einer größeren Karte anzeigen

den letzen blog hatte ich aus new plymouth geschrieben, von da gings dann langsam richtung norden.
... nach auckland, wo ich endlich meine kleine digicam wieder zum leben erwecken wollte.

kurze hintergrundstory:  anfang januar war ich damit im meer und das salzwasser ist den dichtungen - der angeblich wasserdichten kamera - irgendwie nicht bekommen. dann folgten 2 wochen "kamera vor die lüftung tapen".





hat aber nicht geholfen. kleiner zwischenerfolg war aber, dass sie zumindest kurz an ging und angezeigt hat "this battery cannot be used".  super, also nur fix neue batterie rein und weiter gehts :) hmm. es gab aber in keiner kleineren stadt diese kamera, geschweige denn ersatzbatterien. ich hätte welche per post bestellen können,... ähm nein ;)
jeder shop hat mich nach auckland verwiesen. "da gibts die kamera auf jeden fall"
endlich im gelobten auckland angekommen hab ich auch nen laden gefunden, der die kamera hat. hab dann einen neuen akku ausprobiert, die fehlermeldung war aber die gleiche...grml. also war doch die kamera im arsch. toll. ist ja noch garantie drauf, aber einschicken? ... ähm, nein :)  grübel, grübel, nase reib... hab ja noch wd40 im auto! verdrängt ja wasser das zeug und leitet keinen strom, also akku und sdkarte raus und ordentlich wd40 rein. andere öffnungen in das wasserdichte ding gabs nicht wirklich. war dann aber wohl ein bißchen viel des guten, denn das display begann sich langsam mit flüssigkeit zu füllen :) dazu kam noch, dass ich den leicht öligen charakter von dem zeug nicht bedacht habe, deswegen schimmert die linse jetzt von innen leicht bläulich... kamera ging aber gar nicht mehr an jetzt. nach zwei tagen lüftung und tape und so hatte ich zumindest wieder die fehlermeldung mit der batterie. fortschritt, yeah! nach weiteren drei tagen waren dann wieder die grundfunktionen verfügbar.  der blitz ist wohl hin, aber wenigstens video geht noch... :) also hat wd40 quasi die kamera wiederbelebt.  :)

abends gabs dann noch nen schönen sonnenuntergang am flughafen von auckland.

 
 
 
 
 


sogar ein a380 war dabei. schon witzig wie klein die anderen flugzeuge dagegen wirken.




und daaan gings langsam weiter richtung norden. vorbei an den riesiegen kauri bäumen.
der auf dem bild ist der größte "god of the forest" stammhöhe 17,68m, stammumfang 13,77m
die dinger haben sehr flache wurzeln und fallen eigentlich schon bei geringen windstärken um. deswegen ist das so erstaunlich, dass es dieser knabe so lange ausgehalten hat.




danach kurzer zwischenstop am 90mile beach mit christiane und thomas und baden zum frühstück :)
sehr zu empfehlen!


und daaan war ich auch schon am cape reinga mit josefine und fredrick und regenbogen.

 
 
 

 
 
 


das war der größte regenbogen den ich je gesehen habe. der hatte irgendwie 220° anstatt der üblichen 180°, weil wir auf nem hügel standen und der regenbogen ging bis runter zum meer.


nach dem cape reinga gings wieder runter. vorbei an den riesigen sanddünen. überall sand. awesome!

 
 
 


und hier die strand postkarte.
das war ein stück pflanze, dass da zufällig einen herzschatten geworfen hat.



unterwegs hab ich dann die (dokumentierten) 10000km marke mit dem van überschritten. im ersten video springt der kilometerzähler gerade auf 180000 falls sich noch jemand erinnert. :)

 


bisher war alles unfallfrei, aber 10km nachdem der zähler umgesprunken war, gabs dann einen leichten blechschaden. "oh da rollen steine auf die straße...denk denk denk... ARGH DA ROLLEN STEINE AUF DIE STRASSE!" zum glück nicht so viele und nur die seitentür erwischt.



danach gabs dann ein wenig landesgeschichte in waitangi dort wurde der vertrag zwischen maori und den "besetzern" unterzeichnet. die maori wurden damals ganz schön über den tisch gezogen, aber sie sitzen mittlerweile im parlament. zufrieden sind sie natürlich immer noch nicht (zu recht), aber im vergleich zu den indianern und den aboriginies gehts den maori hier den umständen entsprechend gut. es hätte schlimmer kommen können.

 
 

 


ansonsten kann neuseeland ökonomisch nicht sehr viel, ausser wolle und fleisch zu exportieren. aber 1893 hat neuseeland als erstes land der welt das frauenwahlrecht eingeführt, wenn ich das richtig verstanden habe. war lustigerweise ein missverständniss der regierung: da die ehemänner üblicherweise besoffen waren, haben sie meistens "vergessen" zur wahl zu gehen. deswegen haben ehefrauen auch ne stimme bekommen :)
die neuere geschichte ist hier erst 150 jahre alt, weil den holländer (abel tasman) das land nicht so interessiert hat (er wurde von den maori angegriffen und ist gleich wieder abgehauen). da musste erst olle james cook kommen und hier alles entdecken. der geschichtsunterricht muss echt easy sein hier in der schule :)


was aber beeindruckt ist die durchschnittsfröhlichkeit der einwohner. diese ist überdurchschnittlich hoch. das färbt ab :) fast jeder fragt dich wie es dir geht, auf den wanderwegen wird sich angeguckt und gegrüßt, beim busfahrer wird sich herzlich fürs anhalten bedankt. smalltalks sind angenehm und werden auch schnell privat. kein dauerndes gelaber übers wetter, obwohl das thema ein idealer einstieg ist.

negativ anzumerken ist aber: das brot! es ist ... labbrig, geschnitten, geschmacklos und glutenverseucht, aber es gibt licht am bewölkten brothimmel. unter anderem "haralds" backstube in napier.


nach drei monaten endlich wieder richtiges brot, berliner/pfannkuchen, brezen, laugenbäckle,  schweineohren,... leider keine franzbrötchen, aber man kann ja nicht alles haben :)


napier war sowieso sehr schön. da war ich die letzten tage mit julia, patrick, patrick, tobias und leo unterwegs. wir haben 3 tage gemütlich auf dem kostenlosen parkplatz übernachtet, sind sechs stunden zu den tölpeln gewandert und haben abends gemütlich zusammengesessen.wir sind zu den vögeln ans cape kidnapping gewandert, die touris wurden gefahren :)

 
 

 
 
 
 

 


mit julia und patrick bin ich jetzt weiter nach wellington gefahren.
hier haben wir die erste nacht auf nem parkplatz in der stadt gepennt und heute in das worldwide backpackers eingemietet. war ein tipp von isa, schwester von florian. grüße nach christchurch und münchen! :) ist super chillig hier.
und wellington ist auch ne ganz angenehme stadt.


 



so und was wollte ich eigentlich in wellington, achja fliegen :)
nach australien! morgen! :)
das auto kann ich bei bex und scott stehen lassen. (die ich in rotorua getroffen habe).
jule und patrick bringen mich zum flughafen und in adelaide warten dann hoffentlich irene, judith und tim.

yöö :)

see you :)

ps: happy birthday nachträglich an lünzi, hanna und alle die ich vergessen habe ;)

 

pps: grüße an chanel ;) email ist angekommen

kleine anekdote für mich zum erinnern:
i promise you my friend, here you can catch fish as big as your van man! :)

Kommentare:

  1. Hi Maddiontour :), echt geniale Bilder, sehr schoener Blog.
    Die Tage mit dir haben echt saulaune gemacht, ich verlink dir n paar Bilder raus, auf unseren Blog. Ist das Datenraub?? Ich glaub nichm oder?

    War wirklich toll mit dir,
    Vielleicht sehen wir uns ja nach Australien (hoffentlich) nochmal n paar Tage, viel Spass dir noch auf deiner Weiterreise,

    Jule und Patrick

    Ich fang leider kein Fisch mehr der so gross ist wie der Van, sind ja nichtmehr im Northland, mannoooo. Falls doch, ich heb dir n Stueck auf...

    auf bald

    AntwortenLöschen
  2. Moin, doubleyoudefourty hilft nicht immer aber vielleicht merken das die warranty Leute nicht. Bist Du nach drei Monaten eigentlich noch auf der Flucht oder schon auf der Suche?! Hab gehört, dass Kämpfer dich heimsuchen kommt, wird bestimmt lustig. Wir kommen erst wenn Du beim nächsten bday immer noch down under bist. Unser 600ster nimmt langsam Formen an, brauchen noch ein paar Tipp's wie man das effektiv orgenised. Günther (mit dem Gyrokopter) fragt wie man eine Kameraschiene mit drei Kameras so unter sein Fliwatüt bauen kann, dass man aus 1000m Höhe verawckelungsfreie Bilder vom Untergrund schießen kann. Er fliegt für die Staatsforst und muss Wälder kartografieren. Fall Du ne Idee hast für Kameraeinstellungen und schwingungsfreier Anbringung an ein Flugzeug ->mailen. Mit 'ner Handycam am Arm angetaped wird's wohl nichts.
    Die Bilder/Video vom Fallschirmsprung machen schon Lust auf mehr und wenn ich sehe, dass so'n kleiner Kerl mit Dir klarkommt, gibts für mich sicherlich auch noch einen Guide. Wie lange kommen einen die 60 sec freier Fall im Nachhinein eigentlich vor, länger oder viel kürzer?
    Hier fängt das neue Jahr so langsam an, es ist angenehm aber sehr kalt (trocken), erste technische Aussetzer (Autos springen nicht mehr an, Traktoren und andere Fahrzeuge bleiben einfach stehen, Wasserleitungen, Tränken und Güllepötte frieren ein, ....) auch ich komme nicht mehr hinterher auf jeden Blog direkt zu antworten. Aber nach Australien düst Du erstmal nach NZ zurück? Auto ist ja noch da!
    Gibt's neben Wolle und Landwirtschaft nicht auch ein wenig HighTech in NZ ->WETA ...
    Morgen gibt's neue Äpfel in Californien, da sind wir aber mal gespannt.
    Ist es eigentlich schon sehr warm, wir hören immer nur vom heißesten Sommer in Australien seit keine Ahnung. Geb mal Laut.

    Sei tau, weitermachen
    Olla

    AntwortenLöschen
  3. Ha endlich ein Lebenszeichen, wir haben uns schon Sorgen gemacht. SOOOOoooooo lange stand nichts neues von Dir :-(
    Schön das es Dir gut geht, bei uns waren die letzten Nächte - 20 Grad.
    Wie immer hammer Bilder die du machst, das beste ist natürlich das Reptil, wünschen einen guten Flug und viel Spaß auf dem 5. Kontinent grins.

    AntwortenLöschen