neueste Fotos

neueste Fotos: www.flickr.com/maddiontour

Donnerstag, 1. April 2010

nz here we go (again :)

moin,

hatte ich eigentlich von dem turbulenten start letzte woche aus australien berichtet? nee, oder?
so denn:
eigentlich wollten wir nur fix einchecken und dann am flughafen chillen. wir kamen aber schon viel zu spät an und dann hat auch noch der der quick-check-in unsere buchung nicht akzeptiert: "bitte melden sie sich am kundenschalter!" hat der freundliche automat gesagt :)
"sind das ihre tikets?
ja, warum?
sind sie beide herr christopher kämpf?
ähm nee, tüllich nur einer! der andere heißt...
jaja kann ja sein, aber sie haben den flug für zwei personen gebucht und beide plätze für herrn cristopher kämpf reserviert. herr friel taucht hier nirgends auf. er darf nicht fliegen!
hmm ok, dann ist da bei der online buchung auf ihrer homepage was schief gelaufen.
nene der fehler liegt definitiv bei ihnen. sie haben die namen falsch eingegeben.
ok ok und wie kriegen wir das jetzt hin, dass wir beide nach neuseeland fliegen können?
eigentlich darf der gentleman hier nicht fliegen!
jaja das hatten sie ja schon erwähnt, aber der flug ist in ner halben stunde. können sie da wirklich nichts machen?
moment, ich bin gleich wieder da.
...
ja ok, alles in ordnung! hier sind ihre tickets. herr friel darf fliegen.
öhm ok. dankeschön :)
ja dann brauch ich nur noch ihre visa oder rückflugtickets damit sie in neuseeland einreisen dürfen ... ok herr friel hat ein visum, aber herr kämpf hat keinen rückflug. er darf nicht einreisen!
äh what? und jetzt?
jetzt müssen sie so schnell wie möglich einen rückflug buchen! das kann ich aber hier nicht machen, das macht meine kollegin da hinten.
argh!!! ...

naja alles noch geschafft und flieger bekommen…btw. der flug den kämpfer notgedrungen buchen musste, um wieder aus nz auszureisen war noch 20 dollar günstiger, als der billigste im inet…schon komisch, was man alles günstiger kriegt, wenn man zu was gezwungen wird! :-) wir haben uns nur gewundert warum einige fluglinien ihre flüge nach wellington gestrichen hatten. als wir dann die ansage vom käptn gehört haben war uns das schon etwas klarer: "es kann im luftraum von wellington mit turbulenzen gerechnet werden"
turbulenzen? ah kein ding ... :)

so eine landung hab ich dann aber auch noch nicht erlebt. wenn man aus dem fenster geguckt hat, war immer abwechselnd land und dann wieder himmel zu sehen...aufregend :) hat aber keiner geschrien oder so (wie bei buggels rückflug von italien neulich :) und der pilot hat die maschine heil runter gebracht.
glücklich gelandet haben bex und scott uns dann vom flughafen abgeholt
hi da seid ihr ja endlich! wir haben schon gedacht ihr könnt gar nicht landen wegen dem starken unwetter über der stadt. alle anderen flüge wurden aus sicherheitsgründen gestrichen, weil die winde alle über 100km/h schnell waren.
O_O oohkeee. turbulenter start ina neue see land würd ich mal sagen :)

danach sind wir zu den beiden in die wohnung gefahren und gleich ab auf die gastcouch und gastmatratze :)



am nächsten morgen haben wir erstmal den van vom ast befreit, der in der stürmischen nacht auf dem dach gelandet ist und sind dann nach wellington rein gefahren um mal etwas luft aufzupumpen. mehr hat ihm nicht gefehlt nach 2 monaten rumstehen! yöö :)



kämpfer meinte dann noch, dass wir ihn ja mal durch ne waschanlage schieben könnten.
"passt der in ne normale waschanlage?"
ka, hab den noch nie gewaschen?
noch nie gewaschen?
nö, wozu? fährt doch auch so! :)
jaja, aber sauber sieht er sieht dann doch besser aus und so...
ok, dann mal ab durch die waschanlage mit ihm :) schick :) der kann ja richtig glänzen (an den stellen an denen er keine schrammen und beulen hat ;)



danach sind wir noch ein bißchen durch die stadt gefahren und haben alles nötige eingekauft, damit wir im van zu zweit leben können. kisten für klamotten, noch n stuhl, neue billigtöpfe (bei meinen alten billigtöpfen die ich mir im november gekauft habe, hat man immer schon die beschichtung mit in der tomatensauce gehabt :)... nur ne matratze gabs nicht für nen angemessenen preis. ich hatte ja schon eine 90cm breite im van und jetzt musste eine 140 breite her, denn die lücke haben wir überbrückungsweise mit ner isomatte gefüllt. hat aber rückenbeschwerden verursacht bei einigen beteiligten. :)
also ab ins bettenhaus.



die verkäufer haben uns ein wenig verdutzt geguckt als wir beide in den laden kamen und nach ner doppelbettmatratze gefragt haben :)
"ist das für ihr gemeinsames doppelbett?"
ja klar!
ahaa?!
ascho nee, für den van! wir reisen damit durch die gegend.
achso, alles klar, na dann. ja matratzen haben wie hier und die kosten...
...viel zu viel ... tschüss

bex gab uns dann den tipp, dass es einen laden names para rubber in jeder größeren stadt gibt, bei dem man sich schaumstoffmatratzen in jeder beliebigen größe zurechtschneiden lassen kann. perfekt :) es gab einen in nelson und der hat uns für 30€ eine geschnibbelt, die genau neben die andere passt. jetzt waren auch die anfänglichen rückenbeschwerden verschwunden :) kommentar der testperson: "topmäßig die matratze!" :)

nach den ganzen erledigungen in der stadt sind wir mit bex und scott noch kurz was trinken gegangen...in irgendeine chinesische bierbar in der ca 30 männer und zwei frauen (bex und die freundin von ingo) waren und die beiden frauen haben wir mitgebracht... :) naja allzulange konnten wir eh nicht bleiben, denn die beiden mussten morgens wieder zur arbeit und wir um 8 zur fähre auf die südinsel.



eigentlich hatten wir die fähre zu mittags 13uhr gebucht für den günstigsten preis, als wir am nachmittag nochmal die buchungsmail gecheckt haben stand da auf einmal der teure preis und 8 uhr morgens!!! argh morgens um 8 an der fähre? wir wollten doch noch so viel erledigen. duschen, wäsche waschen, alles ordentlich im van verstauen... naja kriegen wir schon hin.

morgens natürlich halb verpennt. also nur schnell aufgestanden, alles in den van teleportiert und los. auf dem weg durch die stadt wurde der van schon ganz schön durchgeschüttelt. stimmt da war doch was. achja war ja windig in wellington. hoffentlich fährt die fähre überhaupt. an der fährrezeption angekommen:
hier sind unsere tickets für die fähre die gleich fährt!
ähm nein.
nein?
sie haben tickets für die fähre heute abend um 8pm und nicht für die heute morgen um 8 am.

DOH. schon wieder am und pm verwechselt. scheiße! :) (aber mal grundsätzlich und überhaupt, wer denkt sich bloß so einen müll aus? 0-24uhr ist doch so einfach, warum kapiert das königreich das nicht...naja egal)

so und jetzt?

ich frag mal nach, ob da noch platz auf der fähre ist, vielleicht können sie ja jetzt schon mit...ja da ist noch platz und da sie das teure ticket gekauft haben, kostet sie die umbuchung auch nichts...
yöö :) kein wort über wind oder unwetter...wird schon :)

auf der fähre angekommen gabs erstmal nen film in der "lounge" und dann sind wir duschen gegangen. witzige sache bei der kombination aus heftiger windstärke und kleiner duschkabine. wurde aber niemand ernsthaft verletzt :)



kurz vor picton war dann das wetter immer noch scheiße und ging sogar kurzzeitig in starkregen über. in den straßen stand das wasser teilweise 15cm hoch an den seiten, sodass ich nicht mehr vorne einsteigen konnte ohne nasse füße zu bekommen. wir sind also erstmal in ein kleines café und haben was zum mittag gegessen. lecker omlett für mich und rotes thai curry für kämpfer :)


zwei stunden später war das wetter aber wieder dufte mit blauem himmel und allem drum und dran. neuseeland...


nur kämpfer war schlecht. er konnte aber nicht sagen ob das vom essen kam oder von meinem fahrstil. es könnte eine kombination aus beidem gewesen sein, ka was in dem curry war, aber die vielen serpentinen zwischen picton und havelock können einem schon mal den tag versauen wenn man das dauernde hin und her nicht gewohnt ist. als fahrer merkt man das nicht so, weil man ja was zum festhalten hat, aber der beifahrer... :)



tagesziel war der campingplatz kenepuru head an der kenepuru road am kenepuru sound (zum glück haben wir von der karte n foto gemacht, die namen merkt sich ja sonst keine sau :)

aber wunderschöne gegend da!
und super nette leute. neben uns stand ein ausgebauter campingbus, der erin und david gehörte. die beiden sind eigentlich von der nordinsel und reisen schon seit 3 monaten durch die südinsel. sie haben uns gleich mal auf einen tee und ein bier eingeladen wie man das von den kiwis kennt :) nach ner netten stunde gespräch kam dann auch noch eine einladung in ihr heim auf der nordinsel dazu. wir können dort gerne vorbeischauen, unsere wäsche waschen, duschen, pennen,... danke schon mal im vorraus :)



donnerstag morgen gabs dann gesundes frühstück mit frühsport am fjord :)
danach sind wir langsam richtung abel tasman national park aufgebrochen. tagesziel war motoeka. auf dem weg dahin haben wir noch ein paar sachen in nelson (matratze von para rubber von oben) und richmond erledigt, bevor wir in der stadt angekommen sind.



freitag stand der erste große wandertag auf dem plan. weil neuseeland ohne wandern geht nicht :) zu beginn gleich mal 25km an der küste lang ohne wirklichen anstieg war ein guter anfang :) nach nem deftigen frühstück gings los.



die zeit zur anchorage bay war mit ca 4 stunden angegeben, aber wir mussten ja auch noch wieder zurück zum auto, also 8h ... naja wird schon :)




wir habens in 6 stunden geschafft, waren danach aber ziemlich im arsch. die 2 monate australien hab ich meinem körper dann doch ein wenig angemerkt. kämpfer hat sich hervorragend geschlagen für seine erste 25km wanderung ever :) zur belohnung gabs nudeln und zum nachtisch schokolade :)
abends sind wir wieder nach motoeka und haben da auf dem skater platz übernachtet...




samstag morgen sind wir langsam richtung westport aufgebrochen, denn da sollte das wetter besser werden als an der ostküste. unterwegs berichtete der reiseführer dann vom wunderschönen örtchen saint arnaud, das eine vielzahl an awesome wanderungen bieten sollte. 2 tage wandern hintereinander? warum nicht. die route um den mount roger war laut reisebüchlein nur 9km lang, also ein klacks gegenüber der 25 vom vortag. wir haben nur die 600 meter steigung unterschätzt :) schön wars aber trotzdem :)

... wir waren soo auf unsere flipflops gefreut, glaubste nich... :)

danach sind wir noch kurz zum lake rotoroa gefahren und haben ein paar postkarten fotos geschossen...



und daaahn war das nächste ziel irgendein rastplatz an der strecke nach westport. fix essen machen und füße hoch legen. herrlich. es gab aber leider keinen passenden stellplatz an der strecke und dann fings auch noch heftig an zu regnen. von wegen schönes wetter in westport.



naja egal, die stadt ist überall ausgeschildert, scheint wohl etwas größer zu sein. da gibts auf jeden fall n mcdonalds oder sowas. das haben wir uns echt verdiehnt nach ein paar tagen nudeln und knallhartem wandersport ;) tjo nur haben wir da die rechnung ohne westport gemacht. da gibts nix in dem örtchen. ein paar tankstellen und take aways die um 8 zu machen, aber keinen mcdoof oder burgerking oder subway oder ... und es regnet immer noch ... wir wollen ungesundes essen! jetzt! sofort! argh!

naja es gab dann labbrigen toast mit ketchup und käse im regen am golfplatz von carters beach. war auch verdammt lecker in dem moment :) man hatten wir hunger... :)


morgens gabs dann lecker frühstück am meer mit rührei und gebackenen bohnen ...



und dann gings ab zu den pancake rocks nach punakaiki.





die dinger sehen mit viel phantasie so aus als ob da jede menge pfannkuchen übereinander liegen, aber keine ahnung wieviel guybrush threepwood da trinken muss um diese steine für pancakes zu halten :)

aber sagenhafte landschaft in der gegend. da haben die jungs von farcry ihre landschaften abgeguckt würde ich mal sagen. hammä!



die blowholes waren aber auch ganz nett dort ;) das sind löcher im gestein, in die das wasser reinspült und dann ganz eventuell mal eine fontäne nach oben schießt. bei uns kam leider keine... :( kommt wahrscheinlich nur bei sturm richtig gut das ding :)



nach dem sonnenuntergang haben fings heftig an zu regnen und wir haben unsere nudeln im van genossen... :)



nach dem essen haben wir uns richtung ostküste aufgemacht, denn da soll laut scott am 2. april ein rugby spiel sein. yöö rugby. freu :) wir kennen zwar die regeln nicht, aber sieht schon im fernsehen verdammt geil aus :) nicht son quatsch mit protektoren wie beim american football :)

die tour nach christchurch ging über den arthurs pass, doch irgendwie wars schon ziemlich dunkel, also sind wir mal schnell am lake brunner angehalten und haben dort wie üblich in der no camping zone übernachtet. sind echt die besten stellen, so schön mit picknicktischen und so :) war direkt am see und uns hat auch niemand verjagt (so wie in der byron bay. hatten ich das geschrieben? ka :) this is the local ranger! it's prohibted to stay here! you have to move now, or you have to pay 110$ EACH!!!...morgens um halb 5 grml...)



morgens gings dann locker flockig über den pass nach christchurch.



kämpfers anfängliche linksfahr-aufregung hat sich auch schnell gelegt. ab und zu kommt noch der scheibenwischer anstatt der blinker, aber das läuft sonst schon ganz gut :)


der arthurs pass ist bei tag viel krasser als nachts und im regen. ich bin das ding ja letztes jahr schon mal gefahren und da ist mir ja der eine scheibenwischer abgeflogen und so...


so in christchurch angekommen, haben wir erstmal im old countryhouse eingecheckt. die erste warme dusche seit ner woche. yeah :) beim emails checken haben wir dann die nachricht von bex gelesen, dass das rugby spiel am 2.4. gar nicht in christchurch ist, sondern in wellington. doh! :)
naja wir waren aber so auf rugby getrimmt, dass wir jetzt ein spiel am 17.4. in auckland gebucht haben. blues vs. western force (auckland gegen perth). geil :)

abends haben wir uns dann noch mit jule und paddy in der stadt getroffen. die beiden dürften treuen lesern auch noch bekannt sein von vor 2 monaten :)
beide reisen gerade wieder zurück nach deutschland und haben uns netterweise ihre letzten essensbestände überlassen :) danke danke :)


letzten dienstag sind wir noch ein bißchen durch christchurch getingelt und haben ein paar regenklamotten im super sonderangebot gekauft. wer weiß wie das wetter hier die nächsten tage so wird...

mittwoch gabs noch nen ölwechsel für den van und jetzt sind wir bereits in dunedin :)


nz2 auf einer größeren Karte anzeigen



die pläne für ostern stehen noch nicht fest, aber hier ist überall was los. von oldtimer flugshow bis easter bunny shooting alles dabei :) nächster fester termin ist der 17.4. zum rugby, der rest wird sich ergeben...

so denn wir wünschen frohe ostern und dicke eier :) mal sehen welche osterfeuer wir hier entfachen. :)

@ nelli: ich hoffe dieser blog ist textlastig genug ;)
@ frank: das mit der daumen hoch geste haben wir auch in den griff bekommen. ab jetzt gibts mehr moabit und kreuzberg alta ey ;)
@ olla: das mit der farbreduktion geht "ganz einfach" in photoshop. da gibts sättigungsregler für alle farben. alle regler runter ziehen, bis auf die gewünschte farbe und fertig ist das :)
@ reni: viel spass zu hause. lass mal was von dir hören :)


awesome, wicked, hilarious, cheers, bro, mate :)
maddi und kämpfer


ps:
happy bday nachträglich an antje und vasi und alle die ich vergessen hab :)

pps: kämpfer hatte kein mitspracherecht bei der bilderauswahl, aber ich war gnädig ;)

Kommentare:

  1. hier ein treuer blogleser - Halli ihr beiden, wir wünschen euch auch ein schönes osterfest,
    also ins flugzeug wäre ich nicht eingestiegen höchstens mit k.o. tropfen oder so, super bilder bei der wanderung, und kämpfer hat sich wirklich super geschlagen respekt, und ganz schöne oberarme grins, mit dem wetter kann es ja eigentlich nur besser werden denke ich, aber wenn es nachts oder abends regnet gehts ja eigentlich noch. glaube das euch nudeln bald über sind, da bekommt man wirklich heißhunger auf mcdoof oder dergleichen, kann euch verstehen :-) weiterhin viel spaß und bin gespannt was als nächstes bei euch kommt liebe ostergrüße aus PCH

    AntwortenLöschen
  2. na, habt ihr das osterhasenrätsel schon vernascht, oder habt ihr das etwa garnicht gefunden. als geübte weltenbummler sollte das aber ein klacks für euch gewesen sein. super idee von b&a mit freunlicher unterstützung von d&g, r&m, w&i, o&d und allen hiergebliebenen supportern.
    beste grüße auch von allen easterfirefightern aus g-town, die das feuer dieses mal ganz woanders versteckt hatten. aber selbst ben b. und m haben es am ende doch gefunden. dafür gab es dann unerwarteterweise auf dem nachhauseweg einige die selbst mit gps die eigene haustür niemals wiedergefunden hätten. euch noch weitere frohe ostern, wir gehen jetzt eggs suchen.
    weitermachen

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja wenn Engel reisen. Euch scheint das Glück ja zu verfolgen, aber manchmal seid ihr wohl einfach schneller... Die Bilder sind wie immer grandios, man hat dann immer das dringende Bedürfnis in die Natur zu gehen und sich wahnsinnig viel zu bewegen! (Aber es bleibt bis jetzt ein abwegiges Gedankenspiel ;-)) Ich wundere mich, dass die Nudeln noch nicht aus euren Ohren winken.
    Der Osterhase hat uns wie jedes Jahr abartig viel Schokolade gebracht, ansonsten hängt hier son leichter Räucherschleier über Hamburg weil alle Welt ein Feuerchen gelegt hat. So, dann mehr von diesen amüsanten Episoden aus eurem Reisetagebuch, es ist bisher sehr unterhaltsam und kurzweilig und beim Rugby voll mit der kamera raufhalten :)
    Liebe Grüße von Nelli

    AntwortenLöschen