neueste Fotos

neueste Fotos: www.flickr.com/maddiontour

Samstag, 12. Juni 2010

back to germany

moin,

so mal wieder planänderung.
in kürze:
in nem monat gehts in die usa und am 18. august bin ich wieder in deutschland :)

etwas ausführlicher:
vor ein paar monaten hatte benno mal kurz angedeutet, dass er nach seinem diplom nochmal für ein paar tage durch die weltgeschichte reisen möchte. zu dem zeitpunkt wusste ich noch nicht wie oder wo oder was ich da gerade bin, hab aber grundsätzlich erstmal gesagt, dass ich mitkomme :)
im letzten monat wurde es dann etwas konkreter mit den reiseplänen und es standen asien oder die usa zur diskussion. nen job hatte ich auch noch nicht gefunden, war also alles offen.

vergangene woche haben sich benno&antje dann für die usa entschieden, da asien zu der angestrebten zeit ziemlich "monsunig" sein soll. nicht gerade die prickelnste jahreszeit um dort zu reisen. bei mir war der status immer noch "auf jobsuche" ich hatte also grundsätzlich zeit. nur würde das meinen finanzplan nochmal gehörig durchrütteln, da die notgroschen jetzt auf keinen fall mehr bis oktober, geschweige denn weihnachten reichen würden... ich müsste meinen heimweg also früher als geplant antreten... :(
egal..flüge gebucht. fertig :)
am 16.7. gehts nach san francisco und 4 wochen später von new york nach deutschland. wie wir von links nacht rechts kommen steht ungefähr fest, aber das erfahrt ihr dann schon noch :)

ich hatte mir eigentlich fest vorgenommen mindestens ein jahr aus deutschland wegzubleiben! aber warum eigentlich?
am ende der pro und contra liste blieben nicht mehr viele rationale gründe übrig, warum ich hier noch länger bleiben sollte. ich hab alle gesteckten ziele erreicht und mehr gesehen als je geplant. (bis auf den traumjob bei weta - aber dafür muss ich nochmal ordentlich ein paar jahre in die tasten hauen um da einen job zu bekommen)
ich wäre vielleicht wegen bex&scott hier geblieben, da es mit den beiden echt sehr angenehm ist. vor zwei wochen kam aber die entscheidung der beiden demnächst nach melbourne/australien zu ziehen. sie haben hier in wellington jetzt ein jahr gelebt, wollen aber noch mehr von der welt sehen. jobs gibts überall, also warum nicht mal kurz nach melbourne ziehen, ist ja gleich nebenan :)
ein weiterer grund wieder zurückzufliegen war das beständig schlechte wetter hier in kombination mit all den frühlingsbildern der nordhalbkugel. das hält doch keiner aus :)
positiver nebeneffekt der ganzen aktion ist, dass ich jetzt an den meisten feten und paddeleien in deutschland teilnehmen kann, die sonst wohl erst wieder nächstes jahr drin gewesen wären.
eine davon ist die FEIEREI PART IV am 21.8. yöö :)


ich gehe also mit einem lachenden und einem weinenden auge. das ist aber die beste mischung :)

so genug der melancholie.
was gabs sonst neues in den letzten paar wochen?

martenique hat letzten freitag ihr australien visum bekommen. das haben wir dann auch gebührend mit etlichen luftballons gefeiert die von irgendeiner persil werbekampagne übrig geblieben sind.
geile aktion, weil 1. hab ich die ganzen dinger aufgepustet und 2. hat martinique totale panik vor ballons, seit sie mit 8 jahren "es" von stephen king geguckt hat :) ich glaube sie ist der einzige mensch den ich kenne, der angst vor ballons hat... grund der panik ist das scheinbar selbständige bewegen der ballons und das geräusch beim zerplatzen... schadenfreude :)



am nächsten morgen (samstag) gings dann auf zu einem unvergesslichen roadtrip nach new plymouth. der montag darauf war frei, weil hier queens birthday feiertag war.
samstag morgen haben wir noch schnell unser auto und unser revier mit piratenflaggen markiert, die restlichen ballons an die straße gebunden und dann gings auch schon los.



wir waren eine lustige truppe mit 11, teilweise 13 leuten.
mit von der partie waren natürlich bex&scott



verity&ingo



rissa&ben

nadine&skip



und martenique



und sam



nach ca 2 stunden fahrt haben wir mal kurz für einen schnack bei scotts großeltern in levin halt gemacht. danach gings weiter zum enten füttern/jagen am virginia lake und über hawera nach new plymouth.

View taranaki road trip in a larger map



das gemietete haus in new plymouth war echt spitze. riesige zimmer und tolerante nachbarn :)


am samstag abend fings erstmal ziemlich ruhig an, weil sich alle noch nicht so richtig kannten.


nach ein paar getränken wurde die stimmung dann aber schlagartig richtung eskalation getrieben  :)
neues lieblingsgetränk: vodka + ch'i (limo mit chinakräutern) + gurkenscheiben :)


das letzte, an was ich mich erinnere war, dass sich drei leute die badewanne geteilt haben. scheinbar mit unterschiedlichen zielen (da liest doch glatt einer ein buch morgens um 1) :) am nächsten morgen wurde mir berichtet, dass in die wanne maximal 7 leute passen...


am sonntag morgen gings mir erstaunlich gut, aber nicht allen :)
es gab lecker frühstück mit "happy bacon" (von glücklich geschlachteten schweinen...) & eggs (free range versteht sich)


nachdem sich die meisten aus dem bett gequält haben wurde dann, als kampf gegen den kater, ein kleiner "spaziergang" vorgeschlagen. das war kein spaziergang! das war eine kletterpartie auf den steilsten "berg" der da rumsteht... frische luft war aber trotzdem gut, nur warum muss der schädel immer so von innen pochen bei solchen aktionen :)


nach dem abstieg gabs noch ein bißchen blödsinn am boden und am "strand" (schwarzer sand, wind, regen, kalt)


zurück im haus hatten die mädels schon lecker german glühwein vorbereitet. von den 11 leuten konnten über die hälfte (6) deutsch. ingo und ich ja eh. verity hats gelernt, da sie demnächst mit ingo nach deutschland zieht. nadine hat eine deutsche mutter, ben hat ein paar jahre dort gearbeitet und rissa glaub ich auch...weiß nicht mehr genau :)


der glühwein war auf jeden fall sehr lecker und wurde gut getrunken, inhalliert und am ende leider auch auf die weißen teppiche verteilt :)



danach wurden die gefürchteten trinkspiele ausgepackt und es bahnte sich ein ähnlicher verlauf wie am vorabend an.


der abend ist dann aber doch irgendwann in ruhigeren bahnen verlaufen, da sich die glühweinverschüttungen doch sehr gehäuft haben und die meisten leute danach auf wasser umgestiegen sind.. :)

irgendwann im laufe des abends hab ich noch die alten chucks, von kämpfer und mir, glorreich in den schuhhimmel gefeuert. ein paar blogs ago hatten wir mal kurz angekündigt, dass wir den alten schuhen eine ganz besondere abreise verpassen werden. die haben so viel mitgemacht und haben es nicht verdiehnt, einfach so in den mülleimer zu wandern :) bisher hat sich nur leider keine möglichkeit geboten dieses ritual zu vollziehen. doch sonntag abend war perfekt. also ordentlich wd40 auf die latschen und ab gings :)


montag morgen wars ein wenig stressig, denn wir mussten um 10 uhr aus dem haus raus sein. nicht ganz leicht nach so einem wochenende. gegen 11 sind wir dann aufgebrochen. ich hab mit scott und skip den müll zur deponie gebracht und die anderen sind hundewelpen angucken gefahren :)
danach gabs langsam brunch und dann gings zum strand.

das bild hier zeigt die buchrückgabestation der bibliothek in new plymouth. das war ja schon für mich als nicht-buch-leser bedauerlich mit anzusehen, was muss das erst bei buchliebhabern hervorrufen... wahrscheinlich siehts bei den meisten bibos mit buchrückgabeschlitz so aus, aber da wirft man die bücher wenigstens in nicht-durchsichtige-boxen und muss das elend nicht mit ansehen... :)

am strand angekommen hat skip seine kitesurf ausrüstung ausgepackt und ist erstmal ne runde fliegen gegangen :) naja er hats zumindest versucht, denn die wellen waren recht stark und er noch ziemlich verkatert :)


wir haben uns die zeit am strand mit kreise malen und quatsch machen vertrieben :)

das sind mal motoroller, die ihren namen auch verdient haben :)

am ende des erholsamen nachmittags haben wir uns langsam wieder auf den rückweg nach wellington gemacht. noch kurz zum leuchtturm am cape egmont geguckt (irgendwann war ich da auch schon mal) und dann gings wieder ab nach haus.



alles in allem ein sehr gelungenes wochenende mit vielen angenehmen leuten :)

also bis die tage.

ps:
herzliche glückwünsche nachträglich an gesa, svenni, nico, frank und alle die ich vergessen habe :)

Kommentare:

  1. Hi- ich freue mich wieder Text und Bild von Dir zu sehen. Wird dies die Einladungskarte für die FEIEREI sein? Deine Freunde werden dann wenn sie in Deutschland sind hoffentlich auch Glaisin besuchen.Sie sind herzlichst eingeladen. Liebe Grüsse auch an die WG - aus der 4

    AntwortenLöschen
  2. Hey ho er kommt zurück, er kommt zurück, hätte ich nicht gedacht, bin ja ehrlich, aber es freut mich dafür um so mehr, und die einlagung zur feierei ist schonmal eingespeichert.
    Das es mit der Arbeit nicht so richtig geklappt hat ist zwar schade, aber dafür hast du super viel gesehen und erlebt und das ist was was dir keiner nehmen kann diese errinnerung

    bis die tage colly

    AntwortenLöschen