neueste Fotos

neueste Fotos: www.flickr.com/maddiontour

Freitag, 30. Juli 2010

san francisco - what a week


moin

schon wieder zwei wochen rum, seit wir in den den usa angekommen sind...

kurzfassung für lesemuffel:
in san francisco angekommen, benno getroffen, sightseeing, antje angekommen, sightseeing, hostel gewechselt weil bettwanzen, sightseeing, auto gemietet, yosemite nationalpark mit natur und so, jetzt sind wir auf dem weg nach los angeles... :)

View usa trip in a larger map


so und hier der bericht für gutmenschen ;)

nachdem ich gut gelandet bin, ist benno auch abends quietschfidel im hostel aufgeschlagen. antje kam eine woche später an und wir haben uns alle grandios am flughafen verpasst. sie hat 3 stunden lang im obersten geschoss des flughafen am meeting point gewartet. benno und ich natürlich in den ebenen darunterr... telefone wurden vergessen oder funktionierten nicht, telefonkarten wurden gekauft und funktionierten nicht,... naja gegen mitternacht haben wir uns dann im hostel getroffen :)
das hostel machte auf den ersten blick einen guten eindruck, nur die zwei mädels im zimmer haben von so komischen bettwanzen erzählt, die da irgendwann mal in dem zimmer gewesen sein sollen. sie haben uns aber versichert, dass der raum jetzt komplett sauber ist, weil die hostelleitung schon zwei mal alles desinfiziert hat.
na dann ist ja gut :) also haben wir keine weiteren gedanken an die viecher verschwendet und sind erstmal ein paar tage hintereinander durch die stadt gegangen, geradelt und ge-cable-cart :)


ich hab tierisch viele bilder von der stadt gemacht und ca 700 online gestellt. ich würde hier gern alle posten, aber fällt aus :)
wer aber trotzdem mal ne weile abschalten will, kann sich hier die ganze diashow reinziehen
diashow san francisco

deswegen kommen jetzt nur ein "paar" eindrücke von dieser fantastischen stadt.

an jeder ecke trommeln oder singen straßenkünstler


nicht alle haben das geld um sich instrumente zu leisten, deswegen wird auch schon mal mit nem busch improvisiert um passanten zu erschrecken :)



aber nicht jeder hat hier gute laune. die rate an armen leuten scheint in san fran recht hoch zu sein, zumindest kommt einem das so vor, weil die jungs nicht aus dem stadtbild gefegt wurden. hier wird einem absichtlich die realität vor die nase gehalten. an vielen plätzen hab ich gar keine fotos gemacht, weil ich da nicht mit meiner protzigen touri kamera umherlaufen wollte.


wo ich aber ziemlich viele fotos gemacht habe, war an der golden gate bridge. an dem ding kommt man einfach nicht vorbei, wenn man in der stadt ist. 1937 gebaut und ca 2,7 km lang. ganz schön imposant und windig, wenn man da drüber läuft :)


leider springen auch recht häufig leute von der brücke, da sie keinen anderen ausweg mehr sehen.
wir mussten einen solchen fall beobachten als wir mit unserem touri boot eine harbour tour gemacht haben. zwar nicht den sprung direkt, aber das ansammeln der schaulustigen und die kreisenden boote der küstenwache waren unübersehbar.




zu unserer touri tour gehörte auch eins der atemberaubenden museen der stadt. das "aquarium of the bay" bringt einen wieder auf andere gedanken :)
dort gabs haie, rochen und anderes gefisch zu bestaunen. es war sogar touchie touchie möglich bei einigen seesternen, schildkröten und flundern :)


ausserdem waren wir noch im museum of modern art, der 49 geary art gallery, dem exploratorium und in der california academy of science. also ganz schön viel kultur und so :)

das moma war ziemlich geil, so mit andy warhol und so.


highlight im moma war eindeutig das "white painting" von robert rauschenberg. einfach drei weißen platten nebeneinander und das dann für kunst erklärt.... unfassbar :)




in der 49 geary street durfte ich leider nicht fotografieren, ist aber auf jeden fall einen besuch wert. erstens ist es kostenlos und zweitens ist es ein 5 stöckiges gebäude voll mit so kunst und foto zeuch :)


im exploratorium gabs ziemlich viel zum anfassen und ausprobieren. hier wird versucht auf spielerische weise die natur zu erklären. z.b. licht und gravitation und so... eigentlich mehr für kiddies gedacht, aber großen kindern kann es auch spass machen :)


in der academy of science gabs regenwald und meer und tiere und alles :)



weiteres highlight in san fran war china town. dort gabs alles. vom kleinen kitsch buddah, bis hin zum riesigen elfenbein schnitz imitat. essen war leider nicht so prickelnd. aber wir sind wohl auch in eine touri falle getappt.


am oberen ende von chinatown ist die ziemlich geile bar "vesuvio". danke an ingo für diesen tipp.
urgemütlich und geiles publikum. nebenan befindet sich auch gleich noch der beste buchladen der stadt, der auch noch bis mitternacht geöffnet hat. sehr angenehm da schön bezwitschert in den bücher zu schmökern :)


nächstes kultviertel der stadt ist die gegend um die straßen ashbury und haight. hier wird versucht das gute alte hippie leben weiterzuführen. kultige läden soweit das auge reicht :)



was gibts noch in san francisco? achja die komischen cable cars. wir sind natürlich auch mitgefahren. ein wissensdurstiger touri hat den schaffner gefragt wie das ding denn funktioniert.
"how does the cable car work?"
kurze und prägnate antwort des lockführers: "by cable" :)
hehe
wir haben dann auch nicht mehr genauer nachgefragt, sondern sind ins cable car museum rein. auch kostenlos und man kann sehen wie die dinger angetrieben werden.
es gibt 4 routen in der stadt. jede route hat ihr eigenes stahlseil. dieses läuft durch die ganze stadt mit einer konstanten geschwindigkeit. die cable cars haben eine art bremse an board und je nachdem wie stark diese bremse greift, wird das cable car beschleunigt.
fotos hab ich natürlich auch ein oder zwei gemacht :)



ansonsten haben mich noch ziemlich viele dinge in der stadt dazu bewegt ein paar fotos zu machen.

zum beispiel ne kreuzung :)


oder ein vogelschiß knapp neben mir :)


oder eine mütze ;)


oder ein fischer der auch mal möwen jagt :)


oder eine von den hunderten kleinkunst dingern die überall in der stadt verstreut sind :)


war aber nicht alles positiv in san fran.
um nochmal auf das hostel zurückzukommen. der raum war dann doch nicht so clean wie gedacht. die bettwanzen haben mich ziemlich zerlegt. die ersten paar nächte hatte ich nur ein paar bisse und hätte das wohl einfach so geduldet bis zum ende des aufenthalts. die jungs haben aber scheinbar jede nacht mehr kumpels geholt und auf mir ne party veranstaltet. als ich dann vor jucken gar nicht mehr schlafen konnte, haben wir uns beschwert und das geld für eine nacht wiederbekommen. yeah ;) das dauert zwei wochen bis die scheiß dinger weg sind.
antje und benno haben nicht einen biß, ich hab die alle zu mir gelockt irgendwie... :(


ich hab sogar eine bettwanze lebend auf meinem handtuch gesehen...



das nächste hostel war viel angenehmer, nur hat uns da jemand das essen geklaut. am tag vor unserer autotour haben wir abends nen ordentlichen pott spaghetti bolognese gemacht. ein bißchen was haben wir abends gegessen, aber das meiste in tupperboxen verteilt um davon den nächsten tag im auto zu bestreiten. morgens waren die boxen aber nicht mehr im kühlschrank. nicht mal die leeren boxen haben wir gefunden und die scheiß dinger sind echt teuer. ARSCHLÖCHER! :)

###

zeitsprung

wir sind jetzt schon etliche meilen mit dem auto gefahren und landen morgen in los angeles.

gestern waren wir im yosemite national park. war ziemlich geil.
den genauen bericht schreib ich aber erst die nächsten tage. keine lust mehr heut. die ersten fotos sind aber schon online. antje und benno müssen die ganze zeit für meine fotoexperimente herhalten. sie schlagen sich ziemlich gut! :)

trip west coast

es ist jetzt kurz vor 7, die sonne ist schon lange aufgegangen und ich hab noch nicht gepennt :)



bis die tage
n8

und grüße an die vergessenen geburtstagskinder :)

Kommentare:

  1. hui heftig - ich möchte mich aus dem fenster lehnen und sagen: einige deiner besten bilder! wirklich richtig toll! und es liegt nich an den sehenswürdigkeiten, glaube ich. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Halli ihr 3, super das ihr alle nach und nach gut angekommen seid und euch auch irgendwie gefunden habt, wie immer super bilder, erstrecht mit dem Dalmi, danke hab schön gelacht, die meeresmuseumaufnahmen sind auch der Hammer, mache das auch immer wenn ich in einem Ozeaneum bin, ich finde aber gut, das die amis die leute nicht von der straße fegen die dort versuchen ihr geld zu verdienen, das leben ist nun mal hart und ungerecht und jeder der da sitzt hat seine eigene meist traurige geschichte, leider. Was die bettwanzen angeht möchte ich euch sagen, laßt die viecher bloß da, kam vor kurzen eine reportage das die beetwanzen von den usa mit den urlaubern nach deutschland kommen und du bekommst die viecher echt nur mit nem kammerjäger wech, also schaut euch bitte eure klamotten und so gründlich an, genießt die zeit und super viel spaß, freumich auf den nächsten blog und natürlich die nächsten bilder und viele liebe grüße colly

    AntwortenLöschen
  3. I miss the promised flower in your hair! oder ist die auf den zusätzlichen fotos zu sehen :-( ?

    LG Nelli

    AntwortenLöschen